Science Space Styria

News

Studie “Alles digital”

Inter­net-Vor­le­sung statt Anwe­sen­heits­pflicht. E-Book statt dicker Wäl­zer. Vir­tu­el­ler Raum statt Hör­saal. Ein Stu­di­um an den neun stei­ri­schen Uni­ver­si­tä­ten und Hoch­schu­len ist mitt­ler­wei­le ein Mix aus Online und Off­line.

Doch wel­che digi­ta­len Kom­pe­ten­zen haben Erst­se­mest­ri­ge über­haupt im Gepäck? Die Stu­die „Alle(s) digi­tal im Stu­di­um?!“ lie­fert nun erst­mals im deutsch­spra­chi­gen Raum eine ver­läss­li­che Daten­ba­sis. Sie wur­de von der TEL­S­-Grup­pe, einem Zusam­men­schluss der neun stei­ri­schen Hoch­schu­len im Bereich Tech­no­lo­gy Enhan­ced Learning, unter der wis­sen­schaft­li­chen Lei­tung des Insti­tuts für Wirt­schafts­päd­ago­gik der Uni­ver­si­tät Graz durch­ge­führt und ist öffent­lich und kos­ten­los ver­füg­bar: http://dx.doi.org/10.25364/978–3-903374–00-3.

 

Auf die­sem Fun­da­ment will die stei­ri­sche Hoch­schul­kon­fe­renz auf­bau­en und sowohl Stu­die­ren­de als auch Leh­ren­de för­dern. Wei­te­re Infos gibt es hier.

 

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.steirischerhochschulraum.at/2021/04/19/studie-alles-digital/
LinkedIn

Info der Steirischen Hochschulen

Lie­be Matu­ran­tin­nen, lie­be Matu­ran­ten,

 

für uns alle ist aktu­ell eine Zeit, die sehr her­aus­for­dernd ist. Wir beob­ach­ten aber auch, dass ihr die Situa­ti­on bis jetzt sehr gut von zu Hau­se aus meis­tert — unse­ren Respekt dafür! Wir wis­sen aber auch, dass es zur Zeit für man­che etwas schwie­ri­ger ist, sich Infor­ma­tio­nen zum Traum­stu­di­um zu suchen. Das muss es nicht!

 

Wir, die stei­ri­schen Hoch­schu­len, möch­ten euch auf die­sem Weg sagen: wir bera­ten euch ger­ne. Wir haben zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten geschaf­fen, über die ihr mit uns Kon­takt auf­neh­men und euch infor­mie­ren könnt und genau das wol­len wir euch hier zei­gen. Wir hof­fen, euch damit die Infor­ma­ti­ons­su­che etwas zu erleich­tern und freu­en uns, von euch zu hören oder zu lesen.

 

Alles Gute für die Matu­ra und euren wei­te­ren Lebens­weg,

 

eure stei­ri­schen Hoch­schu­len

 

Hier fin­det ihr eine Über­sicht aller stei­ri­scher Hoch­schu­len mit aktu­el­len Kon­takt­mög­lich­kei­tenInfo-Akti­on SHK

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.steirischerhochschulraum.at/2021/04/15/info-der-steirischen-hochschulen/
LinkedIn

Ausgezeichnete Technik

Der Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zeichnete Florian Spitzer, Absolvent des Masterstudiengangs Automatisierungstechnik – Wirtschaft der FH CAMPUS 02 mit dem Würdigungspreis 2018 für die besten Diplom- und Masterarbeiten aus.

In sei­ner Mas­ter­ar­beit „Code­ge­ne­rie­rung für Rund­takt­an­la­gen“ beschäf­tig­te Spit­zer sich mit der Ent­wick­lung eines Code­ge­ne­ra­tors, der auto­ma­ti­siert ein benut­zer­de­fi­nier­tes Grund­pro­gramm für eine Rund­takt­an­la­ge erstellt. Ein Gene­ra­tor hat den Vor­teil, dass kei­ne Feh­ler auf­grund des Kopie­rens alter Anwen­dun­gen auf­tre­ten und die zeit­auf­wen­di­ge manu­el­le Nach­ar­beit eli­mi­niert wird. Das beauf­tra­gen­de Unter­neh­men ist Welt­markt­füh­rer in der Pro­duk­ti­on von elek­trisch lei­ten­den Koh­le­bürs­ten für Gleich­strom­mo­to­ren. Das Resul­tat der Arbeit ist der Code­ge­ne­ra­tor Code Mon­key, dem es mög­lich ist, aus einer Vor­la­ge das Grund­pro­gramm für eine Viel­zahl an unter­schied­li­chen Rund­takt­an­la­gen zu erzeu­gen. Mit des­sen Ein­satz ist das Unter­neh­men im Stan­de, Pro­gram­me für Rund­takt­an­la­gen in nur weni­gen Schrit­ten gene­rie­ren zu las­sen und gleich­zei­tig die Ent­wick­lungs­zei­ten für neue Anla­gen zu redu­zie­ren.

Wir gra­tu­lie­ren Herrn Spit­zer zu die­ser beson­de­ren Aus­zeich­nung und sind sehr stolz auf die Leis­tun­gen, die unse­re Stu­die­ren­den her­vor­brin­gen“, sagt Kris­ti­na Edlin­ger-Plo­der, Rek­to­rin der FH CAMPUS 02.

Dipl.-Ing. Flo­ri­an Spit­zer, BSc, absol­vier­te nach der Matu­ra eine Leh­re als Schlos­ser und Elek­tri­ker und setz­te den Werk­meis­ter in Maschi­nen­bau drauf. Seit 2013 stu­dier­te er an der FH CAMPUS 02 das Bache­lor­stu­di­um Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik und dann im Anschluss das Mas­ter­stu­di­um Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik – Wirt­schaft. Aktu­ell arbei­tet er bei der Fir­ma cha­ris­ma­Tec als Ent­wick­lungs­in­ge­nieur.

Mit die­sem Staats­preis, der aus Mit­teln der Stu­di­en­för­de­rung finan­ziert wird und mit 3.000 EUR dotiert ist, wer­den seit 1990 jähr­lich die 50 bes­ten Diplom- und Mas­ter­ab­schlüs­se an allen öster­rei­chi­schen Uni­ver­si­tä­ten und Fach­hoch­schu­len (von ins­ge­samt 16.000 Abschlüs­sen jähr­lich) aus­ge­zeich­net. Die Vor­schlä­ge dafür kom­men von den Uni­ver­si­tä­ten bzw. der Fach­hoch­schul­kon­fe­renz. Die fei­er­li­che Über­rei­chung der Prei­se an die aus­ge­zeich­ne­ten Per­so­nen erfolgt im Novem­ber jedes Jah­res.

 

Von links: Mag. Heri­bert Wulz (Stv. Sek­ti­ons­lei­ter der Sek­ti­on IV) Dipl.-Ing. Flo­ri­an Spit­zer, BSc, FH-Prof. MMag. Gün­ter Zullus, (Vize­rek­tor). Foto: Wil­ly Has­lin­ger

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.steirischerhochschulraum.at/2018/11/21/ausgezeichnete-technik/
LinkedIn