Science Space Styria

News

Einladung zur Didaktik-Werkstatt: Prüfungs- und Beratungskompetenz

Die Steirische Hochschulkonferenz veranstaltet eine hochschuldidaktische Veranstaltungsreihe. Den Auftakt bildet der Vortrag von Joachim Bauer mit dem Titel „Studierende erreichen, motivieren und begeistern: Erfolgreiches Lehren und Lernen aus neurowissenschaftlicher Sicht“ am 29. November 2017 in der Aula der Universität Graz.

 

Von Jänner bis Juni 2018 werden fünf Workshops und eine begleitende Online-Phase zur Reflexion und Vernetzung der Inhalte angeboten.

Es besteht die Möglichkeit des Erwerbs eines Zertifikats!

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Es gibt nur eine begrenzte Teilnehmerzahl, deshalb wird um Anmeldung gebeten.

 

Weitere Details und der Link zur Anmeldung.

02_fhjoanneum

STAY TUNED bereits voll belegt

Die Vortragsreihe STAY TUNED geht in die nächste und letzte Runde. Für die Veranstaltung, die dieses Mal in der Aula der TU Graz stattfindet, sind bereits alle Plätze vergeben.

TU_Graz.svg

Lehrkompetenzmodell

Die Steirische Hochschulkonferenz sieht als Interessensgemeinschaft aller neun steirischen Hochschulen die qualitätsvolle Lehre ihrer Mitgliedsinstitutionen zum Wohle der Studierenden und für die Qualität ihrer Absolventinnen und Absolventen als elementare Zielsetzung an. Neben fachlicher und wissenschaftlicher Expertise sind dafür die didaktischen Fähigkeiten der Hochschullehrenden von zentraler Bedeutung.
 
In diesem Sinne wurde zur Bekräftigung des Stellenwerts qualitätsvoller Lehre das folgende Lehrkompetenzmodell für den Steirischen Hochschulraum entwickelt. In vollem Bewusstsein der unterschiedlichen gesetzlichen und gesellschaftlichen Aufträge von Universitäten, Fachhochschulen und pädagogischen Hochschulen sowie der unterschiedlichen fachlichen und strategischen Ausrichtungen der einzelnen steirischen Hochschulinstitutionen beansprucht dieses Modell fach-, sektoren-und institutionenunabhängige Gültigkeit.
 
Es bildet damit den Bezugsrahmen für professionelles hochschulisches Lehrhandeln in der Steiermark. Dabei legt das Modell einerseits den Grundstein für die Ausbildung hochschuldidaktischer Grundkompetenzen und dient andererseits als Basis für die notwendigen fach-, sektoren- oder institutionenspezifischen Ausdifferenzierungen.

 
Details finden Sie hier:

Broschüre zum Lehrerkompetenzmodell (PDF)