Science Space Styria

News

High Noon: Mehr als Wissensvermittlung — aktivierend Lehren

Hat die klas­si­sche Vor­le­sung aus­ge­dient? Wie gelingt es in der Leh­re Stu­die­ren­de zum akti­ven Mit­den­ken und Mit­ar­bei­ten anzu­re­gen? Und was kann ich als Leh­ren­de und Leh­ren­der über­haupt beein­flus­sen und was soll­te ich bei der Metho­den­wahl beach­ten?
Mit die­sen Fra­gen beschäf­tigt sich die Sprach- und Kul­tur­wis­sen­schaft­le­rin Anja Cen­te­no Gar­cía. Das Zen­trum für Lehr­kom­pe­ten­zen lädt am 18. April 2018 von 12:00 bis 13:00 Uhr in den SR 38.2, Har­rach­gas­se 23, 2. OG, ein und freut sich auf einen inter­es­san­ten Vor­trag. 
Wei­ter Infor­ma­tio­nen zu Anja Cen­te­no Gar­cía und ihrem Vor­trag fin­den Sie hier.
 

Teaching Awards verliehen

Bereits zum ach­ten Mal wur­den an der FH JOANNEUM die Tea­ching Awards an aus­ge­zeich­ne­te Leh­ren­de ver­lie­hen.

 

Die Preis­trä­ge­rIn­nen der dies­jäh­ri­gen Tea­ching Awards sind Klaus Gebes­hu­ber, Depart­ment für Ange­wand­te Infor­ma­tik, Ulri­ke Zan­kel-Pich­ler, Depart­ment für Bau­en, Ener­gie & Gesell­schaft, Peter Wodit­sch­ka, Depart­ment für Engi­nee­ring, Manue­la Hatz, Depart­ment für Gesund­heits­we­sen, Hel­mut Michl, Depart­ment für Manage­ment, und Tho­mas Wol­kin­ger, Depart­ment für Medi­en & Design. Den Tea­ching Award Plus, eine spe­zi­el­le Aus­zeich­nung für inno­va­ti­ve Kon­zep­te bei der Leis­tungs­be­ur­tei­lung, erhielt Harald A. Friedl vom Depart­ment für Manage­ment.

 

Wei­ter Infor­ma­tio­nen zur den Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­gern fin­den Sie hier.

02_fhjoanneum

Hochschul-Blog

Wissenswert”: Das Wegener Center

Das Wege­ner Cen­ter für Kli­ma und Glo­ba­len Wan­del ver­eint als inter­dis­zi­pli­nä­res und inter­na­tio­nal ori­en­tier­tes Insti­tut der Karl-Fran­zens-Uni­ver­si­tät Graz die Kom­pe­ten­zen der Uni­ver­si­tät im For­schungs­be­reich “Kli­ma­wan­del, Umwelt­wan­del und Glo­ba­ler Wan­del”. For­schungs­grup­pen  aus Berei­chen wie Geo- und Kli­ma­phy­sik, Meteo­ro­lo­gie, Volks­wirt­schafts­leh­re, Geo­gra­phie und Regio­nal­for­schung arbei­ten in unmit­tel­ba­rer Cam­pus-Nähe unter einem Dach zusam­men.
Mit dem Wegen­er­Net Kli­ma­sta­ti­ons­netz hat das Wege­ner Cen­ter vor zehn Jah­ren ein inter­na­tio­nal ein­zig­ar­ti­ges Pro­jekt gestar­tet: Über 150 Mes­sta­tio­nen in der süd­ost­stei­ri­schen Regi­on Feld­bach, die jeweils maxi­mal zwei Kilo­me­ter von­ein­an­der ent­fernt sind, zeich­nen im Fünf-Minu­ten-Takt Daten zu Tem­pe­ra­tur, Nie­der­schlag und wei­te­ren wich­ti­gen Kli­ma­grö­ßen auf. Die­se von kei­nem ande­ren Sta­ti­ons­netz welt­weit erreich­te räum­li­che und zeit­li­che Dich­te macht das Pro­jekt nicht nur für die Regi­on, son­dern auch für die inter­na­tio­na­le For­schung zur Ver­bes­se­rung von Kli­ma­mo­del­len beson­ders bedeu­tungs­voll.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.steirischerhochschulraum.at/article/wissenswert-das-wegener-center/
LinkedIn