Science Space Styria

News

16. E-Learning Tag der FH JOANNEUM

Das Forschungszentrum ZML – Innovative Lernszenarien der FH JOANNEUM veranstaltet am 14. September 2017 den mittlerweile 16. E-Learning Tag zum Thema „Projektergebnisse in die Lehre transferieren“.

 

In der Keynote widmet sich der Organisationsforscher Ayad Al-Ani dem digitalen Menschen und hält Vorschau auf ein neues Zeitalter des Lernens, in dem Hochschulen vielleicht nicht mehr benötigt werden.

 

Darauf folgen am Vormittag Vorträge rund um „Kompetenzentwicklung“ und „Didaktische Konzepte“ in zwei Pralleltracks sowie eine Postersession. Nachmittags werden spannende Workshops angeboten.

 

Das detaillierte Programm gibt es hier.

FHJ_Logo_60mm_rgb_web

Gemeinsam für die Wissenschaft: Vienna March for Science

Die Steirische Hochschulkonferenz unterstützt den Vienna March for Science am Samstag, 22. April 2017 in Wien. Die Rektorinnen und Rektoren sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rufen dazu auf, das Fundament der Wissenschaft zu schützen, zu stärken und zu feiern. Der Vienna March for Science ist Teil einer weltweiten Bewegung mit inzwischen mehr als 400 Demonstrationen, welche alle am selben Tag stattfinden werden.

 

„Aktuelle politische Veränderungen, nicht nur in den USA, geben Anlass zu großer Sorge. Die Verfälschung und Verleumdung von Tatsachen zu ideologischen Zwecken bedrohen nicht nur die Wissenschaft, sondern auch die Grundlagen der Demokratie“, heißt es im Aufruf zum internationalen March for Science.

 

Der Vienna March for Science kann über Facebook und Twitter unterstützt werden.

 

Die Steirische Hochschulkonferenz

Standorte des Steirischen Hochschulraums

Die Schwerpunkte der Arbeit der Steirischen Hochschulkonferenz, zu denen sich die neun Steirischen Hochschulen in ihrem Mission Statement bekennen, liegen in 5 Bereichen:

 

  1. Schaffung der Strategie des Steirischen Hochschulraumes und Bildung eines gemeinsamen Hochschulbewusstseins
  2. Erarbeitung einer gemeinsamen Position zu strategischen Fragestellungen
  3. gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit in Richtung Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  4. gemeinsames Marketing und Schaffung von Awareness in Richtung Studierende (zur Lenkung der Studierendenströme)
  5. Koordination der Profilbildung und Kooperationen mit dem Fokus auf
    • Projekte, welche alle oder die Mehrheit der Hochschulen betreffen,
    • „Leuchtturmprojekte“ mit hoher Außenwirkung und Strahlkraft für den Steirischen Hochschulraum,
    • allgemeine Projekte, die dem Abbau von Hürden und Hindernissen und der generellen Förderung von Kooperationen dienen

 
Den Vorsitz der Steirischen Hochschulkonferenz führt nach dem Rotationsprinzip jeweils für drei Monate der Rektor/die Rektorin einer Hochschule.

 
Vorsitz 2017
 
1.1. – 31.3.2017: Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

1.4. – 30.6.2017: Technische Universität Graz

1.7. – 30.9.2017: Pädagogische Hochschule Graz

1.10. – 31.12.2017: Medizinische Universität Graz