Science Space Styria

News

Ist die Kreidezeit vorbei? Lehren und Lernen im digitalen Zeitalter

An Universitäten eröffnet der Einsatz digitaler Medien in Studium und Lehre neue Möglichkeiten der Kommunikation, der Kollaboration und des Lernens.

Neben ver­än­der­ten tech­ni­schen und didak­ti­schen Ansprü­chen füh­ren Fra­gen des Urhe­ber­rechts oder des Daten­schut­zes mit­un­ter zu gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen und Ver­un­si­che­run­gen. Mit der Digi­ta­li­sie­rung sind jedoch auch vie­le posi­ti­ve Erwar­tun­gen ver­knüpft, wie das Errei­chen neu­er Ziel­grup­pen, das Ent­ste­hen vir­tu­el­ler Lern­räu­me oder die Ver­än­de­rung von Rol­len und Anfor­de­rungs­pro­fi­len der Hoch­schul­an­ge­hö­ri­gen.

Die Uni­ver­si­tät Graz bie­tet Leh­ren­den viel­fäl­ti­ge Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te, um den Ein­satz digi­ta­ler Medi­en in der Leh­re opti­mal zu gestal­ten. Am Tag der Leh­re 2018 kön­nen sich Exper­tIn­nen und Kol­le­gIn­nen über den vir­tu­el­len Cam­pus der Zukunft aus­zu­tau­schen und Ant­wor­ten auf das Phä­no­men Digi­ta­li­sie­rung in Stu­di­um und Leh­re fin­den. Ein High­light der Ver­an­stal­tung ist die Ver­lei­hung der Lehr­prei­se „Leh­re: Aus­ge­zeich­net!“ und „Digi­ta­le Leh­re: Aus­ge­zeich­net!“ des Stu­di­en­jah­res 2017/18. Die Lehr­prei­se für beson­ders über­zeu­gen­de Lehr-/Lern­kon­zep­te und her­aus­ra­gen­des Enga­ge­ment in der Leh­re wer­den in Koope­ra­ti­on mit der Öster­rei­chi­schen Hoch­schü­le­rIn­nen­schaft über­reicht.

 

Der Tag der Leh­re fin­det am Don­ners­tag, 8. Nove­ber 2018 statt, mit Beginn um 14:00 Uhr.

 

Pro­gramm:

14:00 Uhr: Eröff­nung

14:15 bis 15:00 Uhr: Vor­trag „Digi­ta­li­sie­rung im Stu­di­um: vom Hype zur pro­duk­ti­ven Nut­zung“

15:30 bis 16:15 Uhr:  Vor­trag „Stu­di­um und Leh­re im digi­ta­len Wan­del — ein Blick auf die Erfolgs­fak­to­ren“

16:15 bis 17:15 Uhr: Gesprächs­run­de „Ist die Krei­de­zeit vor­bei? Der vir­tu­el­le Cam­pus von mor­gen“

Ab 18:00 Uhr:  Ver­lei­hung der Lehr­prei­se

 

Konferenz der Mechatronik Plattform Österreich 2018

Die Mechatronik Plattform Österreich wurde 2005 ins Leben gerufen und verfolgt als Hauptziel den Zusammenschluss nationaler, mechatronisch ausgerichteter FH-Studiengänge und die Nutzung von Synergien. Die diesjährige Konferenz wird von der  Studienrichtung Automatisierungstechnik der Fachhochschule CAMPUS 02 veranstaltet.

Ein­mal jähr­lich fin­det die Kon­fe­renz der Mecha­tro­nik Platt­form Öster­reich statt, an der neben zahl­rei­chen Fach­vor­trä­gen auch die „Bes­te Bache­lor­ar­beit“, „Bes­te Mas­ter­ar­beit“ sowie „Bes­te Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten Kar­rie­re“ des jewei­li­gen Jah­res prä­miert wer­den. Am Tag der Mecha­tro­nik am 22. Sep­tem­ber wur­den bereits die Preis­trä­ger in den ein­zel­nen Kate­go­ri­en ermit­telt: Chris­to­pher Franz Sperl stu­dier­te Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik am FH CAMPUS 02 und konn­te sich den 3. Platz in der Kate­go­rie “Bes­te Bache­lor­ar­beit” sichern.

 

Die dies­jäh­ri­ge Kon­fe­renz, rund um den The­men­schwer­punkt „Auto­no­me mecha­tro­ni­sche Sys­te­me“ wird von der Stu­di­en­rich­tung Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik der Fach­hoch­schu­le CAMPUS 02 ver­an­stal­tet und fin­det am Don­ners­tag, den 22. Novem­ber 2018 im Stei­er­mark­saal der Wirt­schafts­kam­mer Stei­er­mark in Graz statt.

 

Bei unse­rer Mecha­tro­nik-Kon­fe­renz wer­den Anwen­dun­gen, Per­spek­ti­ven und Her­aus­for­de­run­gen auto­no­mer mecha­tro­ni­scher Sys­te­me vor­ge­stellt und dis­ku­tiert. Der Bogen spannt sich dabei von fah­rer­lo­sen Trans­port­sys­te­men in der Pro­duk­ti­on und Logis­tik bis zu Auf­ga­ben­stel­lun­gen für Droh­nen.“ so FH-Prof. DI Dr.techn. Udo Trauss­nigg, Stu­di­en­gangs­lei­ter Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik an der FH CAMPUS 02.

 

v.l.n.r.: Udo Trauss­nigg, Mario Jung­wirth, Wolf­gang Haindl, Corin­na Engel­hardt-Nowitz­ki, Wolf­gang Werth, Andre­as Mehr­le, Vik­to­rio Mali­sa. Foto: ©FH Wie­ner Neu­stadt

 

Die Teil­nah­me ist kos­ten­los, es wird jedoch um eine Anmel­dung gebe­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

 

Die Steirische Hochschulkonferenz

Standorte des Steirischen Hochschulraums

Die Schwer­punk­te der Arbeit der Stei­ri­schen Hoch­schul­kon­fe­renz, zu denen sich die neun Stei­ri­schen Hoch­schu­len in ihrem Mis­si­on State­ment beken­nen, lie­gen in 5 Berei­chen:

 

  1. Schaf­fung der Stra­te­gie des Stei­ri­schen Hoch­schul­rau­mes und Bil­dung eines gemein­sa­men Hoch­schul­be­wusst­seins
  2. Erar­bei­tung einer gemein­sa­men Posi­ti­on zu stra­te­gi­schen Fra­ge­stel­lun­gen
  3. gemein­sa­me Öffent­lich­keits­ar­beit in Rich­tung Poli­tik, Wirt­schaft und Gesell­schaft
  4. gemein­sa­mes Mar­ke­ting und Schaf­fung von Awa­re­ness in Rich­tung Stu­die­ren­de (zur Len­kung der Stu­die­ren­den­strö­me)
  5. Koor­di­na­ti­on der Pro­fil­bil­dung und Koope­ra­tio­nen mit dem Fokus auf
    • Pro­jek­te, wel­che alle oder die Mehr­heit der Hoch­schu­len betref­fen,
    • Leucht­turm­pro­jek­te“ mit hoher Außen­wir­kung und Strahl­kraft für den Stei­ri­schen Hoch­schul­raum,
    • all­ge­mei­ne Pro­jek­te, die dem Abbau von Hür­den und Hin­der­nis­sen und der gene­rel­len För­de­rung von Koope­ra­tio­nen die­nen

Den Vor­sitz der Stei­ri­schen Hoch­schul­kon­fe­renz führt nach dem Rota­ti­ons­prin­zip jeweils für drei Mona­te der Rektor/die Rek­to­rin einer Hoch­schu­le.


Vor­sitz 2018:

1.1. – 31.3.2018: FH CAMPUS 02

1.4. — 30.6.2018: Mon­tan­uni­ver­si­tät Leo­ben

1.7. — 30.9.2018: Kirch­lich Päd­ago­gi­sche Hoch­schu­le der Diö­ze­se Graz-Seckau

1.10. — 31.12.2018: Karl-Fran­zens-Uni­ver­si­tät Graz